Im Anschluss an einen Ideenwettbewerb im Jahr 2016 fand ein Realisierungswettbewerb statt, der Anfang des Jahres 2020 entschieden wurde. Das Team mit dem Landschaftsarchitekturbüro YEWO LANDSCAPES, dem Studio Vlay Streeruwitz für Städtebau und con.sens Verkehrsplanung, alle aus Wien, ging dabei mit Ihrem Entwurf «Längs und quer – Straße der Möglichkeiten» als Sieger hervor.

Beteiligung

Vorbehaltlich des Beschlusses des Gemeinderats der Stadt Lörrach im Sommer 2020 startet danach die Überarbeitung des Projekts. Die Stadt Lörrach bezieht Grundeigentümerinnen und -eigentümer und Anwohnende im Quartier in diesen Prozess ein (siehe «Aktivitäten im Quartier»). Nach dieser Überarbeitung sollen erste bauliche Umsetzungen der Umgestaltung der Basler Straße noch 2021 begonnen werden. Der Baustein B ist im Agglomerationsprogramm Basel der 3. Generation enthalten und wird damit über die Schweizer Eidgenossenschaft mitfinanziert.


 
Informationen zum Wettbewerb

Medienmitteilung

Protokoll Preisgerichtssitzung

1. Preis
YEWO LANDSCAPES/Studio Vlay Streeruwitz GmbH/con.sens Verkehrsplanung

2. Preis
Hager Partner AG/Van de Wetering Atelier f. Städtebau GmbH/mrs partner AG, Zürich

Anerkennung
KRAFTRAUM/BJP Bläser Jansen Partner GbR/Ambrosius.Blanke

Anerkennung
FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH/Molestina Architekten Gesellschaft für Architektur mbH/Lindschulte Ingenieurgesellschaft

Anerkennung
Bauchplan, baldauf otto okresek landschaftsarchitekten und stadtplaner partmbbPartGmbH/berchtoldkrass space&options / Raumplaner, Stadtplaner, PartGmbH/dwd ingenieur GmbH

Anerkennung
Planstatt Senner Landschaftsarchitektur / Umweltplanung / Stadtentwicklung / Ackermann + Raff Architekten GmbH/Breinlinger Ingenieur